Rainey
Rainey

7.3.2014

Da haben wir doch kürzlich so lustigen Besuch bekommen beim Schlittentraining.

Also, als wir dieses kleine Wollknäuel sahen, haben wir mal ein lautstarkes Begrüssungsgeheul losgelassen, was aber dieses Bündel überhaupt nicht beeindruckte.

Dieses Wollknäuel wurde dann von seinem Frauchen mal in den Schnee gesetzt, und siehe da, es entpuppte sich als einen Kumpel. Und was für einer! ---

Ach sooo, und diese farbige Wolle, die man sah, war seine Unterwolle, ähm nein, eben nicht, das war die Überwolle, denn er trug sie ja aussen.

Sein Frauchen redete dann zwar etwas von einem Pullover, damit er nicht friert, der kleine Kerl. Aha, ja, auch nicht schlecht.

Er sei auch 13 Jahre alt, aber immer noch fit. Ja das merkte ich dann schnell, als er zu mir ans Steak-Out kam, dass er noch recht herum zu albern versteht.

Was mir dann allerdings nicht gelingen wollte, mir vorzustellen, wo im Gespann unser Leader Snow ihm wohl einen Platz zuordnen würde.

Dann merkten wir aber, dass das lustige Kerlchen nicht wegen dem zu uns gekommen war, sondern weil sein Frauchen einmal mit uns Schlitten fahren wollte.

Cicco, mit seinem Frauchen
Cicco, mit seinem Frauchen
Ein neuer Sportskollege?
Ein neuer Sportskollege?
Wir am rumalbern...
Wir am rumalbern...

Merkur
Merkur

21.3.2014

Für die Menschen war heute Frühlingsanfang, heisst es.

Für uns ist es der Anfang vom Ende - ähm, ja schaut doch nur: da sind wir im Schnee, sprich Winter, dann 3 Tage im Frühling, wieder eine Woche im tiefsten Winter, und wieder am Relaxen im Frühling...

Unser Winter-Camp
Unser Winter-Camp
Frühlingserwachen zu Hause
Frühlingserwachen zu Hause
Rennen durch Schnee und Eis
Rennen durch Schnee und Eis

Kommt ihr mit? Nicht so ganz? ---

Wir schon: wir wechseln dauernd unser Domizil und schleppen natürlich Frauchen hinterher, manchmal mag sie fast nicht mehr mit und dann muss sie bei Herrchen klönen.

Zurück in der Wärme
Zurück in der Wärme
Frühling im Wintercamp?! Oder was jetzt???
Frühling im Wintercamp?! Oder was jetzt???
Draussen essen im März
Draussen essen im März

Wenn das nicht ein Durcheinander ist!...

Frauchen jedenfalls empfindet es ziemlich so, im Gegensatz zu uns. Und darum nimmt dann auch jeweils Chenook das Steuer in die Pfoten und führt uns hin und her.

Morgentoilette
Morgentoilette
Turbo-Schlaf zwischen den Fahrten
Turbo-Schlaf zwischen den Fahrten

Aber das Ende dieses Hin und Her`s ist in Sicht Frauchen, also klemm dich noch ein bisschen, du tust es ja für uns - und wir lieben dich alle dafür!!!

Schneesaison-Rückblick 30.3.2014

Highlander
Highlander

Ich hab mich so wahnsinnig gefreut, wieder mit dir am Schlitten zu sein, liebes Herrchen. Erst recht, dass du mit mir nur noch eine ganz kleine Runde gemacht hast, weil ich ja ein Oldie bin; aber rennen tue ich eben trotzdem noch gerne! Und davon träume ich jetzt den Sommer über...


Ice
Ice

Ich träume diesem feinen Fondue hinterher, das wir zusammen mit unserem coolen Doghändler und seinem Frauchen gefressen haben; was habe ich mir den Bauch voll geschlagen damit....


Zeus
Zeus

Es gibt halt nichts Schöneres, als mit hundert Sachen mein Achtergespann und Frauchen durch den Schnee zu ziehen; wenn nur schon wieder Winter wär...


Chenook
Chenook

Durch den Schnee rennen war ja toll, aber sonst lag ich lieber in der Vorhütte meiner Box. Von dort hatte ich einen guten Überblick und konnte so bei allem Wichtigen mitheulen. Hoouuhhhh...


Snow
Snow

Als "Oldie-Leader" meines Frauchens Gäste ziehen, das gefiel mir sehr. Es ging nicht mehr so schnell und nicht mehr gar so weit, aber einen verlässlichen Leithund braucht Frauchen immer... Frauchen, ich lieeeebe dich!! Du weisst schon für was alles ---

Foto C. Fankhauser
Foto C. Fankhauser

Blizzard
Blizzard

Ich habs cool gefunden, meinem Kumpel Damien, der zu Frauchen in die Hundeschule kommt, zu zeigen, was ausdauerndes Ziehen heisst. Ich bin schon ein bisschen stolz, aber es hat mich auch geschlaucht...


Zwärgli
Zwärgli

Liegen und träumen ist ja an sich schon schön. Aber auf Frauchens Schoss in der Sonne zu schlafen, ist natürlich erst das Non-plus-ultra! Ich könnte das jeden Tag tun, dieses Schlitten ziehen ist schon nicht mein Ding. Ich weiss gar nicht, was da zB. mein Kumpel Zeus immer für ein Theater macht, deswegen. Ich jedenfalls kann gaanz gut ohne sein...


Yukon
Yukon

Ich träume nicht immer, wenn ich so da liege. Oft hecke ich auch die nächsten Flausen aus und Frauchen weiss das. Deshalb spannt sie mich immer zu hinterst ein, aber meist helfe ich dann schon ziehen, schön ist es ja trotzdem. Und unterwegs gibt es ja vieles zu sehen...


Amarok
Amarok

Rennen und Ziehen ist als Zwischenspiel lustig, und tut auch gut. Aber, umringt von allen Kumpels, in der Sonne liegen und träumen - das gefällt mir halt einfach genau so. Und Frauchen weiss das, und deshalb...


Skeena
Skeena

Ich bin eine Allrounderin, rannte bei Herrchen im Lead und bei Frauchen, wenn sie Hilfe brauchte für ein Konvoi-Gespann. Das ging dann jeweils zwar etwas gemächlicher und ich kam, mit meinen doch ziemlich kurzen Beinen, sehr gut mit. Aber bei meinem grossen Lead-Kumpel, dem Zeus, musste ich schon immer drei Schritte machen, für einen von seinen. Aber ich bin`s gewohnt und hab nie schlapp gemacht... 


Borea
Borea

Weil Frauchen mich nur mitnimmt, wenn ich sie darum bitte, gefällt auch mir das "durch den Schnee sausen". Aber allzu oft muss es nicht sein, zwischendurch mache ich auch ganz gerne Siesta am Steak-Out, oder albere mit meinem Kumpel Blizzi herum...

Foto C. Fankhauser
Foto C. Fankhauser

Merkur
Merkur

Ich hab ein tolles Mädel neben mir ins Gespann bekommen, (unter uns gesagt: Ziehen tut sie zwar nicht viel). Aber wir haben uns auf Anhieb gut verstanden beim Eingespannt-Sein, und das will etwas heissen, denn sie ist noch dazu die Rudelchefin. Doch kommen neben ihr meine Fähigkeiten vom Tempo-Machen, dann umso mehr zum Vorschein...


Eagle
Eagle

Ich hab Frauchen mein ganzes Vertrauen geschenkt, dass sie mich nicht überfordert, und hab so die Freude am Rennen und Ziehen wieder zurückbekommen. Dank Frauchen, das genau merkte, dass ich zwar wie eine Kanone aussehe, aber mental keine bin. Jetzt ist es auch bei mir so, dass ich es meist kaum erwarten kann, bis es endlich losgeht...

Foto C. Fankhauser
Foto C. Fankhauser

Zeus
Zeus

4.4.2014

Der Frühling ist da, ob wir wollen oder nicht.

Aber ehrlich gesagt, auch der Frühling hat seine Reize, jedenfalls nach einem trainingsreichen Winter.

So an der lauen Luft im Gehege herum zu liegen, das Bächlein gurgeln zu hören und den andern bei ihren Spielen zu zusehen ist ja auch schön.

Und was ich da sehe ist ja höchst interessant: Mein Kumpel Merkur will mit der kleinen Maus spielen? Das ist ja ganz was Neues. Allerdings hab ich auch gehört, dass der Zwerg es früher oder später bei jedem von uns Rüden schafft, ihn um ihren Pfoten zu wickeln. Na dann versuch mal dein Glück du süsse Kleine...

Wir geniessen unseren Garten
Wir geniessen unseren Garten
Ich bin am träumen...
Ich bin am träumen...
Frühlingsspiele
Frühlingsspiele

Skeena
Skeena

14.4.2014

Heute hatten wir Ausgang, mein Freund Merkur und ich. Und Herrchen mit Frauchen kamen auch mit. Das war vielleicht etwas, was haben wir die beiden durch Feld und Wald gezogen.

Ja wir müssen halt einfach ziehen, wir sind ja richtige Rennhunde, obschon Herrchen mit uns heute keine Rennen mehr macht, liegt es uns gar nicht, so nach Labi-Manier neben unseren Menschen herzutrippeln.

Und einmal nicht durch Schnee zu düsen, sondern durch all dieses saftige Gras, durch Waldweglein und über Brücklein, ist ja auch ganz interessant.

Jedenfalls war`s toll, und Frauchen und Herrchen hörten wir oft zusammen lachen wegen uns. Also hatten wir alle vier unseren Spass daran.

Am "Zeitungsständer" halt machen...
Am "Zeitungsständer" halt machen...
...grasen...
...grasen...
...durch Waldwege rasen...
...durch Waldwege rasen...

Unser Ausgang mit Herrchen
Unser Ausgang mit Herrchen
Ice
Ice

20.4.2014

Heute war unser kleinster Fan zu Besuch, der 13 Monate alte Lucien. Ein lustiger Welpe, der sein Schnäuzchen überall drinn haben wollte.

Er liebe uns sehr, sagt sein Frauchen und wir glauben ihr das. Er stiefelte in unserem ganzen Revier herum, und der See hatte, wie bei unserem Zwerg ja auch, eine magische Anziehungskraft auf ihn.

Und er hat uns gar nicht grob angefasst und auch nicht am Fell gezupft.

Chenook und Lucien am spazieren
Chenook und Lucien am spazieren
Ich begrüsse den Kleinen
Ich begrüsse den Kleinen
Eagle will auch schauen
Eagle will auch schauen

Unserem Zwerg hat er sogar das Fingerchen in die Schnauze gehalten und die hat natürlich genüsslich daran herumgeknappert.

Sein Frauchen kam ja früher immer mit uns trainieren, als sie selber noch kein Junges hatte. Jetzt hat sie halt leider keine Zeit mehr, aber ab und zu kommt sie eben mit dem Welpen, - aha nein, Kindchen, zu uns zu Besuch. Und das passt uns natürlich und darum sind wir zu ihm auch sehr lieb...

Zwergli kann das Knabbern nicht lassen
Zwergli kann das Knabbern nicht lassen
Mein kleiner Freund Lucien und ich
Mein kleiner Freund Lucien und ich

Borea
Borea

3.5.2014

Ich bin dran mit schreiben, aber was um alles in der Welt schreibt man, wenn es einfach nur regnet, tagelang regnet.

Richtiges Hundewetter, hört man da ja die Menschen oft sagen. Was da dran nun hündisch sein soll, weiss ich nicht so genau, auf jeden Fall brachte es mich auf die Idee, meine Kollegen zu befragen, was sie denn jeweils machen würden, wenn es so regnet---

Ich für meinen Teil will trotz Regen sehen, was draussen so läuft...

Snow

Regen - du meinst das nasse Zeug das da vom Himmel fällt? Damit habe ich am liebsten nichts zu tun, ich verzieh mich da in den Wohnwagen ins Stroh...

 

Zwärgli

Ich nehm das von der leichten Seite und mache aus der Not eine Tugend: Ich steig dann grad in den Weiher und absolviere meinen Kilometer, wenn ich schon nass werden soll...


Yukon

Wenn möglich hau ich mich da auf das Sofa, obschon ich eigentlich nichts gegen den Regen habe, aber eine ganze Woche lang, das geht mir dann doch langsam auf das Fell - ähm, den Geist...

Amarok

Stört mich nicht gross, ich finde immer ein lauschiges Plätzchen zum zuschauen. Im Bambusgesträuch  unter dem Dachvorsprung ist es besonders lustig, da hab ich gleichzeitig noch was zu knabbern...

Chenook

Ich bin sowieso schon ein bisschen zum Wohnwagenhusky moutiert, mit meinen nun fast doch 12 Jahren. Mit einem nassen Pelz kann ich schon gar nichts mehr anfangen...


Blizzard

Regen? Nass? Was ist das ?  Ahaa, du meinst --- nein ich lass mich doch von so was nicht abhalten auf meinem Aussichtsposten zu sitzen. Ich liebe es, wenn es mir nass über die Schnauze läuft...

Und dann ist da noch mein Herrchen, den hab ich zwar nicht gefragt, vielmehr hab ich mich leise an ihn heran geschlichen. Und dem hören wir jetzt alle zu, während es draussen regnet - und es ist soo gemütlich...


Chenook
Chenook

6.5.2014

Hey, heute kam mein Mädchen Noemie, um uns zu füttern, was habe ich mich gefreut!

Ich hab geheult und geschrien wie am Spiess vor Freude.

Aber Noemie hat euch, liebe Leser, seine eigene Geschichte dazu geschrieben und mir geschickt.

Noemi bindet uns an...
Noemi bindet uns an...
macht unsere Näpfe bereit...
macht unsere Näpfe bereit...
und verteilt uns das Futter
und verteilt uns das Futter

"Als ich das erste Mal Chenook und die andern Husky`s füttern durfte, war ich sehr aufgeregt und hab mich gleichzeitig gefreut.

Es war gar nicht so einfach wie man denkt. Zuerst durfte ich alle Näpfli bereitstellen und sie mit dem richtigen Mass an Futter füllen. Danach ging ich mit Sonja rüber zum Gehege.

Im Gehege hat Sonja die wilden Freunde angebunden, ich durfte dann die Ruhigeren anbinden. Nun durfte ich in jedes Näpfli wenig Wasser einfüllen. Endlich konnte ich jedem Husky sein Futter hinstellen. Aber vorher musste zuerst jeder schön "Sitz" machen.

Es war spannend, sie beim Fressen zu beobachten. Als sie fertig waren, stellte ich mit Sonja die Näpfli weg und band danach die Husky`s frei. Ich durfte noch eine Weile im Gehege bleiben. Es hat sooo Spass gemacht.

"Mein Chenook" brauchte ein bisschen seine Ruhe."

 

(Text: Noemie Zarbo, Herzogenbuchsee)

Ich brauche meine Ruhe, Noemie hat das treffend geschrieben...
Ich brauche meine Ruhe, Noemie hat das treffend geschrieben...
Yukon
Yukon

21.5.2014

Letztens hatten wir ja einen grossen Tag in Deutschland.

Ihr könnt euch sicher erinnern, dass wir letzten Sommer ein paar Mal in Gauselfingen (Schwäbischen Alb) waren, um beim Aufbau der neuen Nothilfestation für unsere heimatlosen Kumpels mithzuhelfen. (Reportage dazu hier zu lesen).

Eingeweiht und eröffnet am 18.5.2014
Eingeweiht und eröffnet am 18.5.2014
Vor der Renovation
Vor der Renovation

Und da bekamen wir von den Fellnasen dort eine Einladung, bei der Eröffnungsfeier der Station dabei zu sein.

Nach Rücksprache mit dem OK vor Ort, nahmen wir dann Frauchen auch mit. Sie hat uns ja schliesslich früher einmal von dieser Station zu sich nach Hause geholt, und das werden wir ihr nie  vergessen.

Und über diesen denkwürdigen Tag der Eröffnung haben wir nun eine Reportage geschrieben. Wenn ihr denn mehr darüber erfahren möchtet, dann lest doch bitte hier weiter. (Eröffnungsfest Nothilfestation)

Zeus
Zeus

28.5.2014

Es ist ein bisschen an den Haaren herbeigezogen, ich weiss schon.

Aber langsam hab ich das Gefühl, Frauchen lässt kein gutes Haar mehr an mir.

Ja, aber etwas haariges hat die ganze Geschichte ja schon: Da hab ich mich so gefreut, und schon gedacht, dass es nun hier in diesem Paradies wirklich kein Haar in der Suppe gibt, und nun das.

Haarsträubend, ich heul`es euch; wieso gibt es eigentlich für unsereins keine Enthaarungscrème?

Kann mir da jemand von euch Kumpels helfen? Wer hat mir einen guten Tipp? Aber bitte nur ehrlich gemeinte Ratschläge, keine Haarspaltereien!

Ich, der Zeus - haargenau!
Ich, der Zeus - haargenau!

August 2019

 

Geniessen

und geniessen lassen,

ohne sich

noch sonst jemandem

zu schaden - das ist

die ganze Moral.

 

                Nicolas Chamfort